Bericht der Jahreshauptversammlung vom 24.03.2006 mit Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Westendorf 2005

Der Mitgliederstand am 31.12.2005:

Für die Tagesordnung waren folgende Punkte festgelegt:

Jahresbericht des I. Vorstands für das Jahr 2005

Der Jahresbericht von Gerald Sindl wurde von Leonhard Utz vorgetragen.

Bericht

Das letzte Vereinsjahr begann mit unserer Christbaum-Abholaktion am 8.01.2005.

Am 13.01. gratulierten wir unserem Ehrenmitglied und früheren Vorstand „Josef Sailer“ zum 75. Geburtstag.

Der Neujahrsempfang im Pfarrheim fand am 14.01. statt. Unser Altbürgermeister und Ehrenmitglied „Simon Lipp“ feierte am 25.01. sein 75. Wiegenfest, zudem wir natürlich ganz herzlich gratulierten.

Unsere Jahreshauptversammlung war am 5.03.05, in der wir auch einige Informationen zu unserem neuen Feuerwehrgerätehaus von unserer 1. Bürgermeisterin „Henriette Kirst-Kopp“ bekamen.

Unser Ehrenmitglied „Georg Ziesenböck“ wurde am 11.03. 75 Jahre alt. Natürlich gratulierten wir Ihm zu diesem Ereignis.

60 Jahre wurde unser ehemaliger Zeugwart, Kassierer und Adjudant „Manfred Durner“. Das war am 26.03., die Feuerwehr gratulierte ihm dazu.

Am 09.04. verstarb unser Ehrenmitglied „Wilhelm Eding“, selbstverständlich gaben wir ihm das letzte Geleit.

Wir gratulierten am 18.04. unserem Ehrenmitglied „Josef Bobinger“ zum 80. Geburtstag.

Wie gewohnt, und schon zur Tradition geworden, ist unser Maifest, dass wieder am 30.04 statt fand und sich wie immer großer Beliebtheit erfreute.

Am 07.05. starteten wir einen Jugendwerbetag im Feuerwehrgerätehaus. Leider besuchte uns trotz schriftlicher Einladungen und Mundwerbung kein einziger Jugendlicher. Wir erhoffen uns jetzt natürlich einen positiven Schwung durch das neue Feuerwehrhaus, damit wir mit Zuversicht in die Zukunft unserer Freiwilligen Feuerwehr Westendorf blicken können.

Die Freiwillige Feuerwehr Ellgau bekam im letzten Jahr ein neues Löschfahrzeug, das am 22.05. die priesterliche Weihe bekam und wir selbstverständlich dabei waren.

125. Gründungsjubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Münster, wir nahmen an Gottesdienst und Festumzug teil.

Am 02.07. ist Feuerwehrfest in Reitenbuch wir nahmen in unseren T-Shirts teil.

Unser alljährliches Spanferkelessen war am 22.07. in unserem Feuerwehrhaus und war wie immer toll besucht.

Zu seinem 60. Geburtstag gratulierte die Feuerwehr ihrem Mitglied „Richard Bielohlawek“.

Auch unser Kunststoff-Spezialist und Mitglied „Walter Götzfried“ wurde 60, wir gratulierten ganz herzlich. Das war am 15.10.!

Mit Uniform und Fahnenabordnung nahmen wir am 13.11. am Volkstrauertag teil.

Am 16.11. feierte unser total junggebliebenes Ehrenmitglied, und eigentlich auch Ehrenmaschinist Herr „Xaver Heimbach“ sein 80. Wiegenfest. Die Feuerwehr gratulierte natürlich ganz herzlich.

Vom 17.11. bis 20.11. war für unsere aktiven Mitglieder wieder Hüttenzeit in Österreich.

Unsere Weihnachtsfeier mit Tombola war am 17.12. im Saalbau Schmidbaur.

Leider endete das letzte Vereinsjahr mit einem Trauerfall. Am 24.12. verstarb unser Mitglied und Gärtner „Anton Bissinger“. Selbstverständlich nahmen wir an der Beerdigung teil.

Außerdem möchte ich natürlich nicht vergessen, euch unsere erste aktive Feuerwehrdame vorzustellen. Und zwar unsere Doris Specht hat sich dazu entschieden als erste Dame unserer aktiven Wehr beizutreten.

Am Schluss meiner Ausführungen möchte ich es nicht versäumen mich bei meinem Stellvertreter Leo Utz, bei unserem ehem. Kommandant Josef Reich, unserem derzeitgen Kommandant Josef Kastner, unserem Adjudant Robert Bobinger, sowie bei meiner gesamten Vorstandschaft, unserer Gemeinde und unseren Gönnern ganz herzlich zu bedanken.

Zu dem bedanke ich mich bei unseren Wirtsleuten, der Familie Schmidbaur, die uns ihre Räumlichkeiten immer wieder zur Verfügung stellen und uns mit kulinarischen Hochgenüssen verwöhnen.

Herzlichen Dank auch an unseren Peter Domagalski für die Technik und alle, die ich jetzt vergessen habe.

Gerald Sind

1. Vorstand

Jahresbericht des Kommandanten für das Jahr 2005

Josef Kastner übernahm im Dezember 2005 die Führung der aktiven Feuerwehr, nachdem es Josef Reich aus beruflichen Gründen nicht mehr möglich war, seinen Dienst als Kommandant auszuüben.

Josef Kastner informierte in seinem Jahresrückblick über die Einsätze und die Übungen der aktiven Wehr.

Einsätze unserer Wehr:

Am 09.01.05 um 15.30 Uhr wurde unsere Wehr zur Beseitigung einer Ölspur gerufen. Im Industriegebiet hatte eine unbekannte Person einen LKW aufgebrochen und den darin befindlichen Ölkanister auf der Straße entleert.


Am 27.05. um 15.30 Uhr erfolgte die Alarmierung zu einem PKW – Brand in der Hauptstraße. Dieser konnte rasch gelöst werden.


Am 23.08. um 12.55 Uhr Sirenenalarm.
Aufgrund heftiger Regenfälle in den Tagen vorher und akuter Hochwasserlage im südlichen Bereich der Schmutter drohte auch bei uns Überschwemmungsgefahr.
Es wurden Sandsäcke abgefüllt und Sandsackbarrieren errichtet.

Am 24.08. Alarmierung um 07.30 Uhr.
Über Nacht war die Schmutter in überraschendem Ausmaß über die Ufer getreten. Westliche Ortsteile von Westendorf wurden überflutet. Es wurden punktuell Sicherungsmaßnahmen eingeleitet und Anwohner unterrichtet. An diesem Tag waren zeitweise bis zu 8 Wehren im Einsatz vor Ort. Über die Nachtstunden wurde eine Sicherheitswache eingerichtet.

Am 25.08. dauerte unser Einsatz an. Das Hochwasser ging jedoch langsam zurück. Unsere Hauptaufgabe bestand darin, betroffenen Anwohnern beim Beseitigen ihrer Hochwasser-
schäden zu unterstützen.

Am 26.08. erfolgte der Abbau der Sandsackdämme und weitere Aufräumarbeiten ca. 4 Std.
(Einsatzdauer bei Hochwasser aller Dienstleistenden ca. 1.800 Std.)

27.10. Alarmierung über Sirene um 12.45 Uhr.
Auf der B2 war ein LKW-Anhänger gekippt. Zudem verteilte sich die Landung von 20 t Zuckerrüben auf allen Fahrbahnen. Unsere Mannschaft leitete den Verkehr über die Ortsverbindungsstraße nach Nordendorf, beseitigte die Ladung von den Fahrbahnen und half bei der Bergung des Anhängers mit technischem Gerät.


Zu den Übungen

Es wurden 18 Übungsabende in Theorie und Praxis durchgeführt. Zusätzlich wurden unter Leitung von Hans Wiedemann und Robert Bobinger an drei Samstagen Atemschutzübungen abgehalten.

Am 01.10. nahmen wir an der Großübung in Kloster Holzen teil.


Öffentlichkeitsarbeit und sonstige Ereignisse

07.05. Jugendinfotag
26.07. Spatenstich – Neubau Feuerwehrgerätehaus
Am 18 November waren nach einer Übung in der Schule, die Kinder der 3. Klasse zu Besuch im Feuerwehrgerätehaus. Zwei Stunden lang zeigten und erklärten wir ihnen unsere Fahrzeuge, Geräte und den Ablauf bei einer Alarmierung. Sie waren sehr interessiert und wir beantworteten viele Fragen.

07.11. Kommandantendienstversammlung Bereich Nord in Westendorf

02.12. Kommandantenwahl
Der bisherige Kdt. Josef Reich gab aus beruflichen Gründen sein Amt vorzeitig ab.
Ergebnis der Neuwahl: 1. Kommandant Josef Kastner; 2. Kommandant Robert Bobinger

Am Ende meiner Ausführung bedanke ich mich bei der Gemeinde, stellvertretend bei der 1. Bürgermeisterin Henriette Kirst-Kopp für gute Zusammenarbeit, die materielle Unterstützung sowie für ihren Einsatz zum Bau unseres Feuerwehrgerätehauses.

Mein weiterer Dank gilt unserem KBM Georg Lipp und unserem ehemaligen 1. Kommandant Josef Reich, den Gruppenführern, Gerätewarten und vor allem auch der gesamten aktiven Mannschaft.

Außerdem bedanke ich mich bei allen Dienststellen, beim THW und bei den umliegenden Feuerwehren für die gute Zusammenarbeit beim Hochwassereinsatz.

Josef Kastner

Kommandant

Kassenbericht und Entlastung des Kassierers

Der Kassenbericht wurde von den Kassenprüfern für vorbildlich befunden. Der Kassierer wurde von der Versammlung per Handzeichen entlastet.

Entlastung der Vorstandschaft

Die Vorstandschaft wurde von der Versammlung per Handzeichen entlastet.

Ehrung verdienter Mitglieder

Die Ehrungen wurden von Herr Anzenhofer (KBR) und Leonhard Utz (II. Vorstand) vorgenommen!

- Benno Leichtle wurde geehrt für 40 Jahre aktiven Dienst und wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

- Josef Reich wurde für seine besonderen Verdienste als Kommandant gedankt.

- Manfred Aust wurde für 25 Jahre aktiven Dienst geehrt.

- Erwin Heimbach wurde für 25 Jahre aktiven Dienst geehrt.

- Georg Lipp wurde für 25 Jahre aktiven Dienst geehrt.

- Karl Utz wurde für 25 Jahre aktiven Dienst geehrt.

- Manfred Durner wurde für seinen Dienst als Adjutant zum Ehrenmitglied ernannt.

- Franz Karl wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

- Franz Ihle wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

- Karl Kranzfelder wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

- Rudolf Rindfleisch wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

- Johann Spingler wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

- Anton Wech wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

- Franz Karl wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Informationen Zum Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses

Frau Bürgermeisterin Henriette Kirst-Kopp berichtete über den Baufortschritt des neuen Feuerwehrgerätehauses.

Wünsche und Anträge

Keine

Josef Gollinger / Schriftführer

Zeitungsauschnitt Spatenstich vom neuen Feuerwehrgerätehaus 2005

Zeitungsauschnitt vom neuen Feuerwehrgerätehaus 2006

Zeitungsauschnitt von der Jahresversammlung 2006