Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Westendorf 2013

Der Mitgliederstand am 31.12.2013:

Für die Tagesordnung am 08.03.2014 waren folgende Punkte festgelegt:

Jahresbericht des 1. Vorsitzenden Gerhard Neuner für das Jahr 2013

Der Neujahrsempfang der Pfarrei Westendorf am 11. Januar, zu dem der Kommandant und der 1. Vorstand geladen waren, eröffnete das Feuerwehr-Vereinsjahr 2013.

Am 12. Januar sammelten unsere Feuerwehrkameraden Mathias Losert, Markus Klügel, Daniel Aust und Benno Leichtle, der auch Traktor und Anhänger zur Verfügung stellte, ausgediente Christbäume ein. Nochmals ein „Dankeschön“ an euch.

Mit Georg Dollinger am 21. Januar und Rudolf Utz am 20. Februar mussten wir kurz hintereinander 2 Ehrenmitgliedern das letzte Geleit geben. Mit einem Blumengebinde an ihrem Grab wurden ihre Verdienste nochmals gewürdigt.
Dazwischen nahm ich mit der Fahnenabordnung am Begräbnis unseres, nach langer Krankheit, am 24. Januar verstorbenen Kreisbrandinspektors Siegfried Skarke teil.

Am 6. Februar nahm ich an der Verbandsausschusssitzung des Kreisfeuerwehrverbandes in Emersacker teil.

Unsere Jahreshauptversammlung fand am 9. März im Gasthof Schmidbauer statt. Hierbei wurden Josef Reich und Leonhard Utz für 40. Jahre aktiven Feuerwehrdienst von KBI Rainer Kuchenbauer mit dem goldenen Ehrenkreuz des Freistaates Bayern ausgezeichnet. Auch von Seiten der Gemeinde und des Vereins wurden sie für diese Leistung mit einem Präsent und einer Urkunde geehrt.

Am 28. April fand in Westendorf eine Fahrzeugsegnung statt, zu der wir auch unsere Löschfahrzeuge am Dorfplatz aufstellten. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an meine Frau Ingrid, die alle drei Fahrzeuge mit einem schönen Blumenschmuck versehen hat.

Nach dem Aufstellen des Maibaums durch den Schützenverein am 30. April auf dem Dorfplatz, luden wir wieder zu unserem Maifest ins Feuerwehrgerätehaus ein. Auch hier nochmals ein Dank an alle Helfer, die zur Durchführung des Festes beigetragen haben.

Am 31. Mai besuchten wir die Käserei Kaiser in Nordendorf, wo wir zu einer Besichtigung angemeldet waren. Bei einem Rundgang durch die Betriebsstätte wurde uns die Herstellung der hier erzeugten Produkte erklärt. Anschließend fand dann noch in heiterer Atmosphäre eine Käseverköstigung statt.

Am 9. Juni Beteiligung der Fahnenabordnung am Kirchenzug beim Georgifest.

Am 11. Juni lud Bürgermeisterin Henriette Kirst-Kopp die Vereinsvorstände zur Besprechung des Ferienprogrammes der Gemeinde Westendorf in die Kanzlei ein. Am 15. Juni folgten wir einer Einladung des VFL Westendorf zu deren 66- Jahrfeier.

Wiederum war es die Fahnenabordnung, die beim 40-Jährigen Priesterjubiläum unseres ehemaligen Pfarrers MSGR Karl Kraus am 23.6. und bei der Firmung am 29.6. die Feuerwehr offiziell vertrat.
Das 150-Jährige Gründungsfest der Feuerwehr Buttenwiesen wurde am 14. Juli besucht.

An einer Wallfahrt zur Maria im Elend, für unseren verunglückten Feuerwehrkameraden Michael Fries, die der Musikverein am 19. Juli organisierte, beteiligte sich auch die Feuerwehr sehr zahlreich.
Wir wünschen ihm alles Gute auf seinem Weg der Besserung.

Am 2. August konnten wir unserem Peter Eding und seiner Elvira nach ihrer standesamtlichen Vermählung mit einem Blumenstrauß und einem kleinen Imbiss gratulieren.

Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Westendorf machten wir am 31. August eine Bootstour auf der Altmühl von Solnhofen nach Dollstein, was allen Teilnehmern viel Spass machte.
Danke an Daniel Aust, Johannes Schur und Florian Weißhaupt, die als Begleitpersonen mitfuhren.

Unser Spansauessen, das mittlerweile Kultstatus hat und wieder sehr gut besucht war, fand am 25. Oktober statt. Spender der Sau waren diesmal unsere Kameraden Leonhard Wiedemann sen. und Domagalski Peter. Die Getränke spendierte Josef Sailer jun. Den dreien, sowie auch den Salat- und Kuchenstiftern sage ich nochmals ein herzliches Vergelts Gott.

Vom 7. - 10. November war wieder Hüttenzauber auf der Tuffenmoosalm in Wiederhofen, wo wir vier gemütliche Tage mit reichlich Speis und Trank verbrachten.

Fast vollzählig nahm die aktive Wehr am 17. November am Volkstrauertag teil.

Am 19.11. war wieder Vorständetreffen zur Terminabsprache für das Jahr 2014 in der Gemeindekanzlei.

Am 28.11. Verbandausschußsitzung des Kreisfeuerwehrverbandes in Neusäß.

Als am 30. November Peter Weishaupt seine Sandra zum Standesamt führte, überraschten wir die beiden mit einem vorbereiteten Sektempfang am Rathausvorplatz, um mit ihnen auf eine glückliche Zukunft anzustoßen.

Mit der Weihnachtsfeier am 21.12., bei der auch wieder eine Tombola stattfand, ging das Vereinsjahr zu Ende. Auch hier nochmals einen Dank an alle, die zum guten Ablauf der Feier beigetragen haben.

Folgenden Personen konnten wir im Berichtsjahr 2013 mit einem Geschenk zum Geburtstag gratulieren:
Kraus Georg 11. 3. -- 80 Jahre
Kastner Albert 23.9.--80 Jahre
Wenger Josef 18.12.--80 Jahre
Schmid Johann 19.3.--75 Jahre
Dicknether Hermann 3.9.--75 Jahre
Schmid Eduard 21.5.--70 Jahre
Schuster Johann 29.10.--60 Jahre
Neuner Gerhard 30.12.--60 Jahre

Am Ende meines Berichts möchte ich mich bedanken bei meinem Stellvertreter Utz Leo, beim Schriftführer
Josef Gollinger, dem Kassenwart Uli Mittel, den Beisitzern Benni Blank und Benno Leichtle, für die tatkräftige Unterstützung.

Des weiteren bedanke ich mich beim Kommandanten Johannes Wiedemann, Adjudanten Benjamin Kastner, sowie den Gruppenführern für die gute Zusammenarbeit zwischen Verein und aktiver Wehr und natürlich bei allen aktiven Feuerwehrkameraden für die ganzjährige Einsatzbereitschaft.

Auch bei der Gemeinde Westendorf, an ihrer Spitze Bürgermeisterin Henriette Kirst- Kopp, bedanke ich mich recht herzlich, die für die Belange der Feuerwehr immer offen ist, so dass wir für den Notfall bestens gerüstet sind und bei allen Gönnern und Spendern des Vereins, sowie bei der Fam. Schmidbaur.

Gerhard Neuner
1. Vorsitzender

Jahresbericht des Kommandanten Johannes Wiedemann für das Jahr 2013

Johannes Wiedemann begrüßte die Anwesenden und informierte über die Feuerwehreinsätze im Jahr 2013.

Die Grußworte richteten sich an die:

- Geistlichkeit, Herr Pfarrer Andreas Jall

- Bürgermeisterin und Gemeinderäte

- Kreisbrandinspektion Hr. Zinsmeister, Hr. Kuchenbaur, Hr. Lipp

- Aktive Mannschaft

- Vorstandschaft

- Ehemalige Kommandanten

- Passiven Mitglieder und Ehrenmitglieder

Einsätze unserer Wehr im Jahr 2013:

14.02. Wasserschaden in einem Wohnhaus in Nordendorf. Den Einsatz übernahm die FF Westendorf, weil zeitgleich die Nordendorfer Feuerwehr einen anderen Einsatz hatte.

25.03. Baustellenunfall in Ellgau. Wir mussten nicht mehr eingreifen.

25.03. Verkehrsunfall auf der B2. Absicherung der Unfallstelle, sowie Ausleuchten und Aufräumen des Unfallortes.

04.04. Wohnungsbrand in Nordendorf. Eine Waschmaschine ging in Flammen auf, wir unterstützten die Kollegen aus Nordendorf.

27.04. Brand einer Person. Bei Aufräumarbeiten ist ein Mann in Brand geraten. Wir löschten die noch brennende Feuerstelle ab und halfen dem Rettungsdienst bzw. dem Rettungshubschrauber. Die Person überlebte die Brandverletzungen leider nicht.

01.05. Am Maibaum hatten unbekannte Personen Schrauben entfernt. Die Feuerwehr konnte die fehlenden Schrauben ersetzen.

07.05. Brand von Unrat südlich von Westendorf. Die Brandstelle wurde von der Feuerwehr abgesichert und die Verantwortlichen wurden dazu veranlasst, das Feuer zu löschen.

23.07. Flächenbrand am Schmütterle. Ablöschen eines Stoppelfeldes. Es war windig und sehr trocken. Das Feuer konnten wir noch rechtzeitig in den Griff bekommen, bevor die Flammen auf angrenzende Felder und nachfolgende Bebauungen übergriff.

04.08. Sturmschaden. Ein in der Siedlung umgestürzter Baum. Durch die unzureichende Absicherung des Einsatzortes konnten Anwohner nur schlecht ferngehalten werden.

29.08. Waldbrand in Markt. Es stellte sich als falscher Alarm heraus und wir konnten die Einsatzfahrt abbrechen.

14.08. Brand einer Trafostation bei der Firma GIWA. Absichern der Trafostation und der angrenzenden Halle mit Schaum, sowie löschen unter Atemschutz mit CO2 von der Werksfeuerwehr MVV.

Wohnungsbrand in Kühlenthal. Löschen des brennenden Trockners, sowie entfernen des Trockners in Zusammenarbeit mit der FF Kühlenthal.

08.10. Nicht angemeldete Übung bei SGL Carbon in Meitingen. Das sollte nicht sein; schlechte Motivation der Übungsteilnehmer.

29.10. Verkehrsunfall auf der Ortsverbindungsstraße nach Thierhaupten.

03.11. Brand einer Werkstatt in Kühlenthal. Der Brand dehnte sich sehr schnell aus und wir konnten mit etwas Glück Wohnhaus und Stall retten. Die Scheune fiel den Flammen zum Opfer. Westendorf half mit bei der Einsatzleitung, bei der Brandbekämpfung bei der Atemschutzüberwachung und der Wasserförderung, sowie mit Ausrüstung bei der Sicherheitswache. Hier war die ganze Wehr gefordert und musste ihr Können unter Beweis stellen. Vielen Dank dafür.

10.11. Brand einer Mülltonne im Friedhof. Löschen mussten wir nicht mehr, da es den ganzen Tag geregnet hatte. Es stellte sich aber die Frage, wie die Tonne bei einer solchen Witterung Feuer fangen konnte?

15.11. Ausgelaufenes Öl. Bei Entleerungsarbeiten von Flaschencontainern ist dem Transportfahrzeug Öl ausgelaufen und drohte in die Kanalisation zu gelangen.

18. 16.12. Verkehrsunfall Westendorf Richtung Meitingen. Sichern und Ausleuchten der Unfallstelle war unsere Aufgabe, sowie die anschließenden Reinigungsarbeiten auf der Fahrbahn.

Es gab keine Verletzten bei der FF Westendorf, wie es schon seit dem Amtsantritt unserer Bürgermeisterin keine Verletzten in der Feuerwehr mehr gegeben hat.

Straßensicherung:
- Maifeier
- Fronleichnam
- Martinsumzug
- Fahrzeugsegnung

Antrittsstärke:
- 45 Aktive Gesamt
- 8 Gruppenführer
- 1 Jugendwart
- 15 Atemschutzträger
- 7 Maschinisten
- 4 Gerätewarte

Beschaffungen:
- Sperrwerkzeug
- Persönliche Schutzausrüstungen

Anzugsordnung bei Straßensicherung an Feiertagen:
- Dienstanzug mit Warnweste

Übungen2013:
- 17 Übungen Inspektion inbegriffen
- 4 Gemeinschaftsübungen
- 12 Geräteträger in der Atemschutzstrecke

Die Einteilung mit schriftlicher Benachrichtigung machte Eiselt Hartmut, eine Kontrolle auf Gültigkeit der Gesundheitsuntersuchung G 26 ist unerlässlich.

Lehrgänge:
- Atemschutz: Daniel Aust, Felix Noppinger
- Gerätewart: Felix Noppinger
- Absolviertes Fahrsicherheitstraining am Fahrsimulator
- Sperrwerkzeug: 7 Teilnehmer

Ausblick 2014
- Weitere Lehrgänge: Truppmann/Truppführer, Gruppenführer, Gerätewart, Jugendwart
- Schulung und Weiterbildung in Erste Hilfe Maßnahmen
- Weitere Anschaffungen: Persönliche Schutzausrüstungen

Anmerkungen für 2014:
- Die Lehrgangsvergabe lässt zu wünschen übrig
- Immer größere Herausforderungen für Atemschutzgeräteträger in der Übungsstrecke
- Die Bürokratie in der Feuerwehr nimmt stetig zu

Dank an:
- die aktive Mannschaft der FF Westendorf
- die Gemeinde Westendorf mit unserer obersten Dienstherrin Henriette Kirst-Kopp
- die Kreisinspektion KBR Zinsmeister, KBI Kuchenbauer, KBM Lipp
- die Nachbar-Feuerwehren für gute Übungen und sichere Einsätze mit ihren Kommandanten

Besonderer Dank an:
- Jugendwart Johannes Rochna
- Gerätewarte Robert Maierhold, Leo Utz, Hartmut Eiselt, Peter Weishaupt, Hubert Utz
- alle Gruppenführer
- die Vorstandschaft
- den Vorstand Gerhard Neuner und Leo Utz
- meinen Stellvertreter Benjamin Kastner

Johannes Wiedemann
Kommandant

Kassenbericht und Entlastung des Kassierers

Der Kassenbericht wurde vom Kassenwart Ulrich Mittel der Versammlung vorgetragen. Die Kassenprüfer haben die Kassenführung geprüft und für vorbildlich befunden. Der Kassierer wurde von der Versammlung per Handzeichen entlastet.

Entlastung der Vorstandschaft

Die Vorstandschaft wurde von der Versammlung per Handzeichen entlastet.

Ehrung verdienter Mitglieder

Herr Lipp (Kreisbrandmeister) führte die Ehrung für geleistete Dienste durch.
Das Feuerwehrkreuz in Gold erhielt:
Josef Kastner für 40 Jahre aktiven Feuerwehr
dienst (Adjutant und Kommandant)

Bürgermeisterin Henriette Kirst-Kopp gratulierte Josef Kastner für die geleisteten Dienste an der Feuerwehr und übergab als Zeichen der Wertschätzung ein Geschenk der Gemeinde.

Gerhard Neuner gratulierte ebenfalls im Namen der Feuerwehr und übergab ein Präsent.

Josef Kastner wurde von der Versammlung zum Ehrenmitglied ernannt

Gerhard Neuner führte die Ehrung von Franz Fackler durch. Bürgermeisterin Henriette Kirst-Kopp gratulierte ebenfalls Herr Franz Fackler für die geleisteten Dienste an der Feuerwehr.
Herr Fackler wurde für viele Jahre im aktiven Dienst und als Kassenwart im Verein von der Versammlung zum Ehrenmitglied ernannt.

Dankesworte der Gemeinde

Frau Henriette Kirst-Kopp (1. Bürgermeisterin) sprach den Dank der Gemeine an die aktive Feuerwehr für die vielfältigen Einsätze aus. Die hohen Anforderungen, die von der Freiwilligen Feuerwehr heutzutage gefordert werden, können nur geleistet werden, wenn die Einstellung von jedem Einzelnen dazu passt und die erforderliche technische Ausrüstung vorhanden ist. Beides sieht Frau Kirst-Kopp bei unserer Feuerwehr als vorbildlich. Auch bedankte sich Frau Kirst-Kopp für die beispielhafte Unterstützung durch die Feuerwehr bei den vielfältigen Anlässen übers Jahr.

Abstimmung über das 140-Jährige Gründungsfest

Gerhard Neuner erläuterte der Versammlung, dass die Freiwillige Feuerwehr Westendorf im Jahr 2016 bereits 140 Jahre besteht.
Es ist in einer geheimen Wahl mit einem Stimmzettel darüber von der Versammlung abgestimmt worden, ob ein Feuerwehrfest stattfinden soll oder nicht.
Die Wahl wurde von Frau Henriette Kirst-Kopp geleitet.
Das Ergebnis war: 34 Ja-Stimmen, 9 Nein-Stimmen und 1 Stimmenthaltung.
Somit wurde das 140-Jährige Gründungsfest 2016 von der Versammlung beschlossen!

Wünsche und Anträge

Keine

Josef Gollinger / Schriftführer